Baujagdtage 2018

Bericht zu den Baujagdtagen 2018

 

 

Am 20./21.1.2018 trafen sich baujagdinterressierte VJT-Mitglieder zu den 21. revierübergreifenden Baujagdtagen der LAG Bayern. Die angemeldeten und erschienenen Teckel-Gespanne wurden auf 4 Gruppen aufgeteilt. Bei herrlichem Winterwetter (an beiden Tagen schneite es zu Jagdbeginn) wurden von den Teckeln 10 Füchse gesprengt, wovon 8 auch erlegt wurden. 1 Teckel konnte das Leistungszeichen 9 N erwerben. Die anderen Teckel hatten dieses Leistungszeichen schon oder waren noch recht jung und konnten bei dieser Gelegenheit an die Baujagd herangeführt werden.

Das Interesse an den Baujagdtagen scheint nachzulassen. Früher jagten wir mit 20 und mehr Hunden und 70 Teilnehmern, aufgeteilt in 10 (!) Gruppen, heuer in 4 Gruppen. Der Jagderfolg pro Gruppe hat sich aber auch dieses Jahr nicht verändert: 3 gesprengte Füchse/Gruppe, dies entspricht dem langjährigen Schnitt.

Ich danke unseren aus Ostdeutschland angereisten Baurichtern Wolfgang Flade, Peter Geyer und Sabine Höhns für ihre Teilnahme. Über die vielen Jahre sind durch die Bautage ganz besondere persönliche Kontakte entstanden, auch mit anderen LAG´s und ich hoffe für unseren VJT und für unsere Hunde, dass sich die Baujagd wieder beleben wird.

Zu den 22. Baujagdtagen im Januar 2019 wird rechtzeitig eine Einladung über „Der Jagdteckel in Bayern“ ergehen. Jedes VJT-Mitglied kann mitmachen, nicht nur Interessenten für ein Leistungszeichen!

 

Dr. Heiner Schilling